Bitte wählen Sie:

Kontakt:

Anschrift:
Tierheim am Auewäldchen
37154 Northeim
Tel.: 0 55 51 / 52 43 7
info@tierschutz-northeim.de

Tierheimleitung:
Frau Tanja Leinert

Öffnungszeiten:

Mo, Di, sowie an Feiertagen
geschlossen
Mi. bis So. : 14.00-16.00 Uhr
Do. und Fr. : 14.00-18.00 Uhr
und nach vorheriger Vereinbarung

Helfen Sie uns:

Anfahrt:

Tierbestand:

Hunde:15
Katzen:7
Kleintiere:3

Besucher:

Online:1
Heute:182
Gestern:608
Gesamt:802870

Diese Tiere suchen ein neues Zuhause:

Cleo

Cleo ist anfänglich eine etwas zurückhaltende Katze, bei gewonnenem Vertrauen wird sie aber schnell neugierig und verschmust. Sie sollte auf jeden Fall als Zweitkatze in die Familie kommen bzw. eine Zweitkatze dazubekommen, da sie andernfalls dazu neigt in die Wohnung zu urinieren. Cleo ist als Hauskatze zu uns gekommen und sollte dies auch bleiben.

Cola

Cola ist eigentlich aufgeschlossen und neugierig, wenn sie sich bedrängt fühlt zieht sie sich aber schnell zurück, dann sollte man ihr auch den nötigen Freiraum geben. Sie kam zu uns weil sie im Haushalt mit kleinen Kindern nicht gut zurechtkam, worauf man bei der Vermittlung auf jeden Fall achten sollte. Cola ist eine reine Hauskatze.

Elvira

Elvira ist überaus verschmust und zutraulich, sie sucht sofort den Kontakt zu Menschen und lässt sich gerne streicheln. Sie ist sehr verspielt und kann gerne zu anderen Katzen, bisher gab es diesbezüglich keine Probleme. Elvira kann sowohl als Haus-, als auch, nach der nötigen Eingewöhnungszeit, als Freigängerkatze gehalten werden.

Lotta

Lotta ist eine sehr verschmuste Katze, die den Kontakt zu Menschen sucht. Sie ist zutraulich und mit anderen Katzen verträglich. Auch zu einer Spieleinheit mit ihren neuen Besitzern wird die circa 3 Jahre alte Katzendame nicht nein sagen. Lotta ist eine Freigängerin und würde sich daher nach der nötigen Eingewöhnungszeit über die Möglichkeit zum Freigang freuen.

Pepper und Catcher

Pepper und Catcher sind zwei liebevolle Kater, welche zusammen ein neues Zuhause suchen. Pepper ist circa 7 Jahre und Catcher circa 4 Jahre alt. Beide sind sehr zutrauchlich und freuen sich über Schmuse- und kleine Spieleinheiten. Bei ihren neuen Besitzern sollten die beiden als Wohnungskatzen gehalten werden, da sie FIV positiv sind.

Sepi

Sepi ist eher zurückhaltender und braucht seine Zeit, um augeschlossen und neugierig auf Menschen zu reagieren. Er sitzt gerne in einer Höhle und beobachtet zunächst die gegebenen Situationen, bevor er sich dann mal hervortraut. Nach gewonnenem Vertrauen zeigt er sich aber auch verschmust und spielerisch. Bei Begegnungen mit anderen Katzen entscheidet die Sympathie. Sepi kann, nach der nötigen Eingewöhnungszeit, als Freigänger gehalten werden.

Volkmar

Volkmar ist noch sehr schüchtern und unsicher, die meiste Zeit verbringt er versteckt in einer Höhle. Wenn man jedoch genügend Zeit und Geduld mitbringt, kann man sein Vertrauen wecken und dann lässt er sich auch gerne mal streicheln; er zeigt einem aber auch, wenn er sich bedrängt fühlt, dann sollte man ihm den nötigen Freiraum lassen. Nach der nötigen Eingewöhnungszeit würde sich Volkmar über die Möglichkeit zum Freigang freuen.