Bitte wählen Sie:

Kontakt:

Anschrift:
Tierheim am Auewäldchen
37154 Northeim
Tel.: 0 55 51 / 52 43 7
info@tierschutz-northeim.de

Tierheimleitung:
Frau Tanja Leinert

Öffnungszeiten:

Mo, Di, sowie an Feiertagen
geschlossen
Mi. bis So. : 14.00-16.00 Uhr
Do. und Fr. : 14.00-18.00 Uhr
und nach vorheriger Vereinbarung

Helfen Sie uns:

Anfahrt:

Tierbestand:

Hunde:13
Katzen:13
Kleintiere:2

Besucher:

Online:5
Heute:127
Gestern:1000
Gesamt:711942

Diese Tiere suchen ein neues Zuhause:

Anton

Anton hat bisher draußen allein zurechtkommen müssen. Der hübsche Jungkater ist noch etwas unsicher, allerdings auch unheimlich neugierig - mit Futter lässt er sich gut locken. Anderen Katzen gegenüber verhält er sich sehr sozial. Für Anton suchen wir ein geduldiges, ruhiges Zuhause mit der Möglichkeit zum Freigang. Seine neuen Zweibeiner sollten bereits katzenerfahren sein. Kinder sollten nicht mit im Haushalt leben.

Anousch und Arilia

Anousch und Arilla wurden im November aus Zeitmangel abgegeben. Die beiden hübschen Katzen sind 6 Jahre alt. Anfangs sind beide zurückhaltend, lassen sich aber trotzdem anfassen und streicheln. Diese anfängliche Zurückhaltung legt sich aber nach einer geringen Eingewöhnungszeit. Die Katzen suchen ein gemeinsames ruhiges Zuhause in reiner Wohunungshaltung.

Asmus

Asmus ist eine toller, lieber und umgänglicher Kater, der sich gerne schmusen und verwöhnen lässt. Nun sucht unser charakterstarker Kater ein neues liebevolles Zuhause. Er braucht später, nach der Eingewöhnungszeit, seinen Freigang. Kinder im Haushalt sind kein Problem. Eine weibliche Gefährtin könnte gerne vorhanden sein, er ist sehr verträglich.

Capper

Capper hat es nicht leicht gehabt in seinem Leben. Doch jetzt ist der Kater mit Handicap bereit für einen Neuanfang. Er ist ein verschmustes Dreibein, der trotz seiner Behinderung super durchs Leben kommt. Capper ist ein Wohnungskater, der einen taffen Spielpartner benötigt, da er gerne mal den Chef raushängen lässt. In einigen Situationen gerät der kleine Wildfang manchmal in Panik, dann kann es passieren, dass man seine Krallen zu spüren bekommt. Daher sollten keine kleinen Kinder im Haushalt leben.

Dieterich

Dieterich ist ein sehr scheuer und schüchterner Kater, bei uns versteckt er sich die meiste Zeit in einer Höhle. Seine neuen Besitzer müssen viel Zeit und Geduld mitbringen, um sein Vertrauen zu wecken. Lässt man ihm jedoch seinen nötigen Freiraum, kommt er auch mal von selbst aus seiner Höhle heraus um zu beobachten, was man tut. Nach der nötigen Eingewöhnungszeit würde Dieterich gerne die Möglichkeit zum Freigang bekommen.

Gracia

Die hübsche Gracia ist sehr schüchtern und ängstlich. Kommt man ihr zu nahe, flüchtet sie und hält sich versteckt. Sie würde sich freuen, einen Wintergarten nutzen zu können, oder nach der nötigen Eingewöhnungszeit, wenn sie weiß wo sie hingehört, die Möglichkeit zum regelmäßigen Freigang zu bekommen. Es wird auf jeden Fall einiges an Zeit und Geduld brauchen, damit Gracia in ihrem Tempo Vertrauen aufbauen kann und zugänglicher wird.

Hanna

Hanna kam als Fundtier ins Tierheim. Sie ist eine selbstbewusste Katze und dem Menschen gegenüber sehr freundlich und verschmust. Hanna sucht ein Plätzchen als Einzelprinzsessin bei liebevollen Dosenöffnern mit viel Zeit. Um sich richtig wohlzufühlen, braucht sie im neuen Zuhause die Möglichkeit zum Freigang. Sie ist leider Herzkrank und leidet noch zusätzlich an Epilepsie.

Kurt

Unser Kurt ist ein sehr sanfter und ruhiger Kater, er lässt sich gerne streicheln und lässt sich auch leicht zum Spielen motivieren. Er ist mit anderen Katzen gut verträglich, auch Kinder im Haushalt wären kein Problem. Nach der nötigen Eingewöhnungszeit würde Kurt sich freuen, die Möglichkeit zum Freigang zu bekommen.

Roby

Roby wurde im Tierheim als Fundtier abgegeben. Die hübsche Samtpfote ist sehr unsicher und sensibel, bei gewonnenem Vertrauen aber auch sehr verschmust. Wenn er merkt, dass man es gut mit ihm meint, lässt er sich gerne bürsten und streicheln. Für Roby suchen wir Menschen mit viel Ruhe, Geduld und Katzenerfahrung, die seine Signale zu deuten wissen und sich nicht entmutigen lassen, wenn er sich nicht von Anfang an von seiner nettesten Seite zeigt.

Rose

Rose wurde im Tierheim als Fundtier abgegeben. Die hübsche Samtpfote ist sehr unsicher und sensibel, bei gewonnenem Vertrauen aber auch sehr verschmust. Wenn sie merkt, dass man es gut mit ihr meint, lässt sie sich gerne bürsten und streicheln. Für Rose suchen wir Menschen mit viel Ruhe, Geduld und Katzenerfahrung, die ihre Signale zu deuten wissen und sich nicht entmutigen lassen, wenn sie sich nicht von Anfang an von ihrer nettesten Seite zeigt.

Uri

Traumkater Uri sucht nette Menschen, die ihm ein tolles neues Zuhause schenken. Uri ist einfach nur lieb. Er mag es zu spielen und zu schmusen, möchte alles kennenlernen und ist zu jedem Spaß bereit. Kinder sind sicherlich auch kein Problem für Uri. Er wünscht sich einen großen Garten, sodass ihm nicht langweilig wird, idealerweise in ländlicher Umgebung, wo er nach Lust und Laune durch die Natur streifen kann.

Volkmar

Volkmar ist noch sehr schüchtern und unsicher, die meiste Zeit verbringt er versteckt in einer Höhle. Wenn man jedoch genügend Zeit und Geduld mitbringt, kann man sein Vertrauen wecken und dann lässt er sich auch gerne mal streicheln; er zeigt einem aber auch, wenn er sich bedrängt fühlt, dann sollte man ihm den nötigen Freiraum lassen. Nach der nötigen Eingewöhnungszeit würde sich Volkmar über die Möglichkeit zum Freigang freuen.

Walkyria

Die zurückhaltende Walkyria hat noch große Angst vor Menschen und versteckt sich bei uns den Großteil des Tages in ihrer Lieblingshöhle. Mit anderen Katzen ist sie sehr gut verträglich und sucht den Kontakt mit ihnen. Wir hoffen sehr, dass sich jemand findet, der sich daran nicht stört und ihr die Zeit, die sie braucht, gibt. Sie ist sehr neugierig und macht jeden Tag Fortschritte. Für Walkyria suchen wir einen ruhigen, katzenerfahrenen Haushalt ohne Kinder mit der Möglichkeit zum Freigang.